Erdbeerbaumhonig

Herkunft

Korsika, Frankreich
> mehr> weniger

Geschmack

kräftig, eigenständig, markant bitter

Konsistenz & Farbe

cremig, wie Serrano

Honigtracht

Um diesen Honig überhaupt ernten zu können, müssen mehrere Faktoren zusammentreffen: Ein milder Spätsommer mit ausreichend Feuchtigkeit. Eine beständige Witterung, damit ein intensiver, langanhaltender Nektarfluss gewährleistet wird. Möglichst wenig Wind, denn den gibt es auf Korsika recht häufig und auch recht intensiv. Starke Bienen im Hochsommer aktiv und vital sind.

Die Erdbeerbäume oder auch Arbutus gehörten zur Pflanzengattung der Heidekrautgewächse. Sie gedeihen im gemäßigten bis trockenen Klima und können in zwei Kladen unterschieden werden: In eine europäische, im gesamten Mittelmeerraum beheimatete sowie in eine mittelamerikanische.

Der Erdbeerbaum bildet zusammen mit anderen wiederstandfähigen Pflanzen und Kräutern den Bewuchs der Maccia in den küstennahen Regionen. 

Trachtregion

La Corse – L’Ile de beauté! Korsika - Die schöne Insel trägt ihren Namen zu Recht. Eingebettet im Mittelmeer ist sie vielfältig, bizarr und abwechslungsreich wie kaum eine andere. Mit hohen, markanten Bergen im Innern der Insel und zahlreichen Buchten und schroffen Felsen an der Küste. Schon immer war sie heiß umkämpft, strategisch perfekt gelegen und einem tapferen, stolzen Volk.

Wissenswertes

Der Erdbeerbaum wird im gesamten Mittelmeerraum auch als Heilpflanze geschätzt. Seine markanten Bitterstoffe finden sich unter anderem in verschiedenen Spirituosen (L’eau de vie arbusier) und sogar in Näschereien, wie z. B. korsischem Nougat  wieder.

Da die Erdbeerbäume erst im spät im Juli zu blühen beginnen und es dann oftmals schon sehr trocken ist, kann dieser Honig nicht in jedem Jahr geerntet werden. Deshalb gehört der Erdbeerbaumhonig zu den Raritäten unter den Honigen.

Erntekalender

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez