Kamahihonig

Herkunft

South Westland, Neuseeland
> mehr> weniger

Geschmack

feinfruchtig mit sanfter Karamellnote

Konsistenz & Farbe

cremig, etwas heller als Gebirgshonig

Honigtracht

Die Kamahi-Bäume (Weinmannia racemosa) sind immergrüne Sträucher und kleinere Bäume und gehören zur ursprünglichen Vegetation Neuseelands. Als Pionierpflanze gedeihen sie auf beiden Inseln und kommen  gerne in Gemeinschaft mit den sie überragenden Southern Rata (Metrosideros umbellata, in  Deutschland als Eisenbaum bekannt) und Black Beech (Nothofagus solandri) vor. Seine weißen bis rosafarbenen sternförmigen Blütenstände spenden im neuseeländischen Frühsommer einen feinen Nektar. Die Tannine des Kamahi verleihen dem Honig seine interessante nussige und an Karamell erinnernde Note.

Trachtregion

Die Region South Westland auf der Südinsel Neuseelands gehört zu den am dünnsten besiedelten Gebieten der Welt. Die Natur hat hier zwischen den zerklüfteten Bergen einen intakten Regenwald geschaffen, der unberührt geblieben ist. So gehen auch die Wurzeln des Kamahibaumes zurück bis die Zeit der Dinoaurier. Das South Westland ist atemberaubend schön und steht unter einem besonderen Schutz. Nur den Imkern ist es erlaubt ihre Bienen dort aufzustellen, jede andere Art von kommerziellem Nutzen ist strengstens untersagt. 

Unsere Partnerimkereien

Unser Partner in Neuseeland ist ein junger, dynamischer BioImker, der sich mit seiner kleinen Familie in die Berge Nordwestlich von Dunedin zurückgezogen hat. Er liebt die Natur und die Eigenständigkeit. Mit einem Teil seiner Völker wandert er bis an die Südspitze. Seine Wurzeln reichen bis in die Zeiten der europäischen Besiedlung zurück, denn auch sein Vater und Onkel sind Imker. 

Onlineshop

Erntekalender

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez