Kleehonig

Herkunft

Strath Taieri, Neuseeland
> mehr> weniger

Geschmack

mild, zarte fruchtige Note

Konsistenz & Farbe

feincremig, elfenbeinfarben bis helles Gelb

Honigtracht

Botanisch gehört der Weiß-Klee (Trifolium repens) zur Familie der Hülsenfrüchtler und ist ein Schmetterlingsblütler. Seine Blüten spenden herrlichen, gar lieblichen Nektar und werden von zahlreichen Insektenarten besucht. Interessant ist, dass aber der Bestäubungsmechanismus nur von der Honigbiene ausgelöst werden kann. Als Leguminose versorgt der Klee den Boden mit reichlich Stickstoff und eignet sich aufgrund seiner bodendeckenden Eigenschaften auch gut zur Unkrautunterdrückung. Der Weiß-Klee bietet neben seinem sehr guten Nektar auch einen guten Pollen, den die Bienen als Eiweiß- und Vitalstoffquelle nutzen. Die in Neuseeland geernteten Kleehonige gehören zu reinsten Sortenhonigen weltweit.

Trachtregion

Die Region Strath Taieri ist ein ehemaliges Gletschertal. Der hochgelegene Flusslauf ist umsäumt von hohen Bergen und hat aufgrund seiner geschützten Lage ein eigenes, geschütztes Kleinklima, in dem die  Bienen im Sommer ungestört den lieblichen Nektar sammeln können. Die Winter im Tal sind dagegen unwirtlich und kalt. Dieser Teil Neuseelands gehört zu den dünn besiedelten Regionen und ist vom Tourismus weitestgehend unberührt, naturnah und sehr rein. 

Onlineshop

Erntekalender

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez