Maria Mole Honig

Herkunft

Parana, Brasilien
> mehr> weniger

Geschmack

blumig, leicht fruchtig

Konsistenz & Farbe

cremig, Lederb. + Serrano

Honigtracht

Im brasilianischen Frühsommer erreicht die Blütenpracht in den Wälder ihren Höhepunkt.  Die Bienen sammeln nun den Nektar von vielen im Unterholz blühenden Sträuchern und Blumen, aber eine Pflanze hat es ihnen besonders angetan: Maria Mole. Übersetzt heißt sie soviel wie „die weiche Maria“. Ihr süßer und aromatischer Nektar wird in einen feinen Honigtraum verwandelt. Auch eine bekannte brasilianische Süßspeise ist sogar nach ihr benannt.

Trachtregion

Der Bundestaat Parana liegt im Südwesten von Brasilien und hat seinen Namen vom majestätischen Grenzfluss, dem Rio Parana,  bekommen der die natürliche Grenze zum Nachbarstaat Paraguay bildet. An vielen Stellen ist der Strom so breit, dass  der Betrachter denken könnte, er stünde nicht am Ufer eines Flusses sondern am Strand eines Meeres oder zumindest eines riesigen Sees.

Die Erde in Parana hat eine fast zinnoberrote Farbe und ist sehr fruchtbar. Deshalb wird der Statt auch  als „Kornkammer“ Brasiliens bezeichnet. Der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen ist hier verboten und das wird auch streng kontrolliert. Die Landwirte müssen Strafen zahlen, wenn durch den Gen-Anbau jemand anderes zu Schaden kommt. Neben Getreide werden aber auch andere Pflanzen wie Kaffee oder Zitrusfrüchte, wie Orangen, Limetten und Zitronen angebaut. Im südlichsten Teil des Staates breiten sich ausgedehnte, fast unzugängliche Wälder aus. 

Unsere Partnerimkerei

Unsere Partnerimkerei wandert mit einem Teil ihrer Bienen vom kleinen Grenzstädtchen Unao da Vitoria in Santa Catarina aus in die Wälder von Parana hinein. Aufgrund der langjährigen Kontakte zu anderen BioImkereien im Gebiet, können wir diesen feinen Honig in ausreichender Menge und Qualität beziehen.

Erntekalender

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez