Sonnenblumenhonig

Herkunft

Walachei, Rumänien
> mehr> weniger

Geschmack

mild, ausgewogen mit feinfruchtigem Nachgeschmack

Konsistenz & Farbe

feincremig, sonnengelb

Bemerkung

Ideal für Obstzubereitungen und Desserts

Die Honigtracht

Die Sonnenblume (Helianthus annuus) gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Ursprünglich war sie in Amerika (Raum Mississippi und auch in Mexiko) beheimatet. Spanische Seefahrer brachten sie nach Europa. Seit dem 17. Jahrhundert ist die Sonnenblume vor allemin Südeuropa für die Landwirtschaft immer wichtiger geworden. Ihre Samen/Kerne wurden zunächst für Brot und Gebäck genutzt, später wurde auch die Ölherstellung immer wesentlicher. Für die Bienen ist sie eine wichtige Trachtquelle im Sommer.

Die Trachtregion

Das besondere, warme Klima im Frühling und Sommer lässt Rumänien einem Garten Eden gleichen. Im Sommer reichen die Sonnenblumenfelder in der rumänischen Tiefebene, der Walachei, bis an den Horizont. Ihre Köpfe schauen stetig in die Sonne und folgen ihrem Lauf. Die Region bietet nahezu ideale Anbaubedingungen für die Sonnenblume, die es gern warm hat aber auch einen guten, fruchtbaren Boden braucht. In Rumänien wird ein sehr großer Teil des weltweiten Bedarfs an Bio-Sonnenblumenkernen erzeugt.

Unsere Partnerimkerei

Unser Partner in der südrumänischen Provinz Walachei arbeitet schon seit über 12 Jahren nach den Grundsätzen der ökologischen Bienenhaltung. In engem Kontakt mit den Landwirten werden die Plätze für die Bienenstöcke ausgesucht. Das Verständnis für eine naturnahe Imkerei ist aufgrund der ursprünglichen und unverfälschten Lebensweise ohnehin sehr groß. Die in Rumänien übliche Bienenrasse, die Apis Melifera Carpatica, ist sehr vital und übersteht auch die harten Wintermonate gut. Im Frühjahr und im Sommer erntet sie emsig und zuverlässig besten Honig.

Erntekalender

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez